Alle Bücher zeigen

Hier kommt Frieda

beide Frieda-Bände als Taschenbuch

Hörbuch

schließen X
In aller Welt
schließen X
Leseprobe

Glatteis (Band 2)

Sebastian läuft durch den Hausflur und in den Hof, da steht eine dickvermummte kleine Gestalt mit einer Gießkanne in der Hand.
"Frieda!", ruft Sebastian erstaunt. "Was machst du da?"
Frieda schielt unter ihrer Pudelmütze hervor: "Eine Eisbahn, siehst du doch."
Und vorsichtig gießt sie ein wenig Wasser auf die spiegelglatte schwarze Fläche vor den Mülltonnen.
"Los, probier mal, ob's glatt genug ist."
Sebastian macht ein paar Schritte auf der Eisfläche, aber es quietscht nur.
"Mit Gummistiefeln klappt das nicht", sagt Frieda und schlittert gekonnt an den Mülltonnen vorbei. Einmal vor und einmal zurück und noch einmal von vorn.
"Wollen wir einen Schneemann bauen?", fragt Sebastian, "einen ganz großen?"
Frieda dreht eine etwas schiefe Pirouette. "Den macht der Schmittke doch gleich kaputt, gemein wie der ist."
Frieda hat noch nicht zuende gesprochen, da öffnet sich die Hoftür, und der Hausmeister erscheint, in der einen Hand den Schneeschieber, in der anderen einen Eimer mit Sand.
"Schnell weg!", zischt Frieda und zieht Sebastian mit sich ins Quergebäude. Hier bleiben sie hinter der halbgeöffneten Tür stehen und linsen hinaus.
Mit großen Schritten kommt jetzt Herr Schmittke über den Hof, an den Mülltonnen vorbei ... fast vorbei, denn plötzlich wirft er die Beine in die Luft, fällt hintenüber und der Sand aus dem Eimer auf ihn drauf.
Frieda hinter der Tür beißt in ihren Fäustling, um nicht laut loszulachen. Sebastian ist vor Schreck ganz starr. Wenn das nicht wieder Ärger gibt!
"Was machen Sie denn da auf dem Boden?", ertönt eine schrille Stimme. Frau Gramlich, ganz in weißen Pelz gehüllt, stapft mit Pudel Püppi an der Leine in den Hof. Nun wird es spannend. Friedas Nase ist schon ganz rot, ob vor Kälte oder Aufregung, ist schwer zu sagen.
"Helfen Sie mir lieber hoch, anstatt blöde Fragen zu stellen", knurrt Herr Schmittke.
Frau Gramlich tritt zu ihm und streckt etwas zögernd eine rotbehandschuhte Hand aus. Der Hausmeister ergreift sie, mit seiner freien Hand stützt er sich auf seinen Schneeschieber, richtet sich auf, der Schieber rutscht weg, Frau Gramlich kreischt auf ... Und da liegen auch schon beide der Länge nach auf dem Eis.

schließen X